KIRSCHBLÜTEN-CLASSIC 2014

 

BERICHT

Die Idee war, dass diese Veranstaltung eine Art Frühlings-Erwachen und damit einen Auftakt zur neuen Oldtimer-Veranstaltungs-Saison darstellen könnte. Diese Vorstellung wurde aber vom Wetter völlig durcheinander gebracht. Bereits im März konnte man diese „erfahrenswerte“ Gegend, die Region Neusiedlersee-Leithagebirge, bei bestem Cabrio-Wetter genießen. Mitte April dann bekamen wir es mit der Angst zu tun, ob unsere Rallye-Premiere womöglich buchstäblich „ins Wasser fallen“ könnte.  Die Tage unmittelbar vor dem letzten April-Sonntag waren noch besorgniserregend kühl und regnerisch. Aber dann - Sonntag Früh - stellte sich pünktlich Schönwetter ein, und heraus, dass der Regen nur dazu gedient hatte, uns wunderschöne, klare Aussicht zu bescheren. 

 Gleich beim Start

der Ausblick

zum See

 

Team

Zemann-Schuller

Alfa Romeo

Spider 2.0 - Bj.84


Von den Hängen des Leithagebirges runter zum Neusiedlersee, der Ausblick, der sich den Teilnehmern immer wieder eröffnete, war unübertroffen. Vom blauen Himmel lachte die Sonne und bescherte uns sogar frühsommerliches Wetter. 

 

Die besonders Eifrigen unter den Teilnehmern hatten sich schon an einem

Beim Start   -   Team Szedenik (1.Pl. Kl.E)

Goliath Hansa 1100 Bj.59

 

der Vortage beim Befahren der vorbereiteten Referenz-Strecke auf das Rallye-Feeling eingestimmt. Die anderen Teams holten sich beim bereitgestellten Frühstück die nötige Stärkung zum Studium der Roadbooks. Und mit einem perfekten Start begann für alle Teams ihre Tour zu den vorgeschriebenen Sonderprüfungen. 


Die gelungene Mischung aus anspruchsvollen Lichtschranken-Zeitmessungen, Geschicklichkeits-Prüfungen mit und ohne Fahrzeug, sowie Rätsel-und Wissensfragen sorgten den ganzen Tag für Abwechslung, Nervenkitzel und gute Stimmung.

 

Die schwierige SP5:

     Wieder eine „knifflige“ Frage - Team Huber

     (3.Pl. Kl.E) - MG TF 1500 Bj.54 


Herausragend hier die Leistung von Team Hamscha,

(3.Pl. Kl.F)  -  Mercedes-Benz 280SL „Pagode“ Bj.69 

Team Singraber-Red (2.Pl. KL.A-D)

Aero 500 Bj.1929


Als schwierigste Station stellte sich SP5 heraus: Beim Rückwärts-Einparken sollte sowohl an beiden Seiten, wie auch beim Heck, der gleiche Abstand zu den plazierten Stangen erreicht werden. Bei dieser Aufgabe gab es nur wenige Teams, die nicht die höchstmögliche Zahl an Strafpunkten kassierten. 

Doch das Punkte-System war derart gestaltet, dass nicht bereits eine einzelne Prüfung das Ende aller Chancen bedeuten konnte. So blieb die Rallye für alle spannend und heiter bis zum Schluss, und bei der Siegerehrung nach dem Abend-Imbiss gab es viele zufriedene und sogar einige positiv-überraschte Gesichter. 

Lichtschranken-Zeitmessung im Seebad Mörbisch (SP8+9): 

Team Kazianschütz (1.Pl. Kl.A-D / 3.Pl. Gesamtw.)

Lagonda V12 Rapide Bj.39 

KR Naglreiter  (3.Pl. Kl.A-D)

tapfer ohne Beifahrer      

Reo Royale Bj.32


Team Kert-Walloch (1.Pl. Kl.F / 2.Pl. Gesamtw.)

Porsche 912 Bj.65

Team Gottschlich (1.Pl. Kl.G + Gesamtw.)

Mercedes-Benz 280CE Coupé Bj.73 


Warten auf SP8+9

Team Mittermayer-Bonitzer (3.Pl. Kl.G) - VW Golf I Cabrio Bj.82 

Team Proyer-Gutternigg (2.Pl. Kl.G) - Fiat X1/9 Bertone Bj.80

Team Jüly-Sehling (2.Pl. Kl.E)

 VW Bulli T1 „Samba“ Bj.59 


Manchem sind womöglich die fehlenden Blüten an den Kirschbäumen abgegangen, aber das kann  vielleicht nächstes Jahr nachgeholt werden.

Auch der Neusiedlersee-Radmarathon

war im Leithagebirge unterwegs

Team Musil  -  Steyr-Puch 500 Combi Bj.60

Das Damen-Team Buchegger-Denk (2.Pl. Kl.F)

auch in der Gesamtwertung weit vorne  (4.Pl.)

Mercedes-Benz 230SL „Pagode“ Bj.65


Dann treffen wir uns wieder, in dieser wunderschönen Region, teilweise auf den bewährten Strecken und an beliebten, bekannten Stationen, aber natürlich auch mit neuen kniffligen Herausforderungen. Wieder ein Tag voller Spaß, Unterhaltung und Freude, bei dem neuerlich Geschicklichkeit, Geduld, Können und Wissen sowie die Beherrschung des Fahrzeuges auf die Probe gestellt werden.

Warten auf SP5   (Austin Cooper S, Bj.80 - Porsche 911S Targa, Bj.77 - Lloyd LP600 Alexander, Bj.59)

Vorerst aber  – Termin bitte vormerken !!!  

am Sonntag, den 5. Oktober 2014,  

als Saison-Ausklang im Herbst:   die Weinlese-Classic.

OLDTIMER-CLUB

NEUSIEDLERSEE

 ZVR-Zahl: 218675327

 © Oldtimer-Club Neusiedlersee